Loading...

Besuchervisum

Grundlegende Dokumente

Reisepass, Original

Passanforderungen:

  • muss vom Antragsteller unterschrieben sein.
  • der mindestens drei Monate über das Datum der Wiederausreise aus dem Schengener Raum hinaus gültig ist und innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt wurde.
  • mindestens zwei leere Seiten aufweist (Wenn ein Kind mit dem Elternteil im Reisepass des Elternteils reist, sollten zwei leere Seiten (leere Vorder- und Rückseite) vorhanden sein, d. h. 4 leere Seiten.
  • Ohne Schaden.

Alter Reisepass

Wenn sich im mit dem Antrag eingereichten Reisepass keine Schengen Visa befinden, Sie aber in der Vergangenheit schon welche hatten, so empfehlen wir Ihnen, entweder den annullierten/alten Reisepass oder aber Kopien der letzten beiden Schengen Visa und der Personalienseite dieses Passes mit Ihrem Antrag abzugeben.

Schengen Visumantragsformular

Bewerbungsformular Anforderungen:

  • Ein vollständig in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch ausgefülltes
  • durch den/die Antragsteller/in persönlich unterschriebenes Visumantragsformular.

Für minderjährige Antragsteller (unter 18 Jahren) muss zumindest ein Elternteil oder der gesetzliche Vormund das Visumantragsformular unterschreiben.

Für Familienmitglieder oder Gruppen muss das Antragsformular für jede Person ausgefüllt werden.

Zwei identische Passfotos

2 identische, schengenkonforme Passfotos neueren Datums (eines auf den Visumantrag aufgeklebt, das zweite beigelegt).

Reiseversicherung

Voraussetzungen für die Reiseversicherung:

  • Die Reiseversicherung muss für die gesamte Dauer des Aufenthaltes und für den Schengener Raum gültig sein, wenn Sie ein Kurzzeitvisum beantragen.
  • Die Versicherung muss eine Mindestdeckung von EUR 30.000.00 aufweisen (Deckung: Repatriierung aus medizinischen Gründen, medizinische Notfälle und Spitalaufenthalte und Rückführung der Leiche im Todesfall).
  • Die Versicherung muss die gesamte Dauer Ihres Aufenthalts im Schengen-Raum decken. Bei einem Visum mit längerfristiger Gültigkeit und mehreren Einreisen braucht die Reiseversicherung nur für die erste Reise abgeschlossen zu werden.
  • Liste der von der Botschaft der Schweiz akkreditierten Versicherungsunternehmen.

Bestätigung des Reisezwecks

Einladungsschreiben des Gastgebers

Schriftliches Gesuch (“Einladung” - Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch) der Gastgeber mit folgenden Angaben:

  • Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer (E-Mail Adresse sofern vorhanden) der einladenden Person (Gastgeber/in)
  • Vorname, Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Passnummer der eingeladenen Person (Gast)
  • Aufenthaltsdauer in der Schweiz und Anzahl der gewünschten Einreisen
  • Art der Beziehung zur eingeladenen Person Der Brief muss von der einladenden Person (Gastgeber/in) unterschrieben sein und per Post an die eingeladene Person (Gast) geschickt werden.

Der Brief muss von der einladenden Person (Gastgeber/in) unterschrieben sein und an die eingeladene Person (Gast) geschickt werden.

Sind die einladenden Personen verheiratet, sind die Unterschriften beider Ehegatten notwendig.

Identitätsnachweis der einladenden Person(en), Kopie

Kopie des Schweizerpasses (Seiten mit Foto, personal Angaben und Unterschrift) oder der Aufenthaltsbewilligung B oder C der einladenden Person(en).

Verwandschaftsnachweis über die Beziehung zwischen dem Antragsteller und der einladenden Person, Kopie

Im Falle von Verwandtschaft: Kopie eines Nachweises (z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Familienausweis).

Beschäftigungsnachweis und Zahlungsfähigkeit

Arbeitsnachweis

Arbeitsnachweis (Schreiben des Arbeitgebers) mit Gehaltsangabe.

Für Studenten/Schüler: Studentenausweis (Original und Kopie).

Für Rentner: Rentenschein (Kopie)

Selbständig Erwerbende / individuelle Unternehmer: Nachweis über die Geschäftstätigkeit, Kopie (z.B. 2NDFL oder 3NDFL-Formular. Auszug aus dem Handels- oder Steuerregister oder Zertifikat für selbständig Erwerbende (“individual entrepreneur”) oder Kontoauszüge der letzten 3 Monate oder Saldobestätigungsbrief der Bank.

Nachweis der Zahlungsfähigkeit

Nachweis der Zahlungsfähigkeit: Familienmitglieder von EU/EFTA-Bürgern: Ehegatten/Lebenspartner (eingetragene Partnerschaft), Verwandte in gerader absteigender Linie (Sohn/Tochter, Adoptivkinder, Enkelkinder), die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und Verwandte in gerader aufsteigender (Eltern/Grosseltern) oder absteigender Linie (Kinder/Enkelkinder nach Vollendung des 21. Lebensjahres), denen nachweislich von den Gastgebern eine regelmässige und wesentliche finanzielle Unterstützung ihres täglichen Lebensunterhalts gewährt wird, sind vom Nachweis über die Zahlungsfähigkeit ausgenommen. Eine finanzielle Unterstützung anlässlich des Aufenthaltes in der Schweiz (Kost und Logis) genügt nicht.

Möglichkeit 1: Der Antragssteller weist einen Bankauszug, der die Kontobewegungen der letzten drei Monate dokumentiert oder einen Saldobestätigungsbrief der Bank vor. Es gilt der Richtwert von ca. CHF 100.00 (oder Gegenwert in einer anderen Währung) pro Aufenthaltstag und Person im Schengener Raum; für Kinder und Studenten beträgt der Wert ungefähr CHF 30.00 pro Tag und Person. Bei kostenloser Unterbringung bei Familienangehörigen oder Freunden reduzieren sich die Richtwerte.

Das Vorzeigen von Bargeld wird nicht verlangt und unsererseits nicht akzeptiert!

Wenn der Antragssteller seine Zahlungsfähigkeit nachweisen kann, nimmt die Prüfung des Gesuches mindestens drei Arbeitstage nach der Abgabe des Antragsformulars (Aufgabetag nicht eingerechnet) oder Eingang des kompletten Visagesuchs bei unserer Stelle (Bearbeitungszeit und Dossier Übermittlung durch die Outsourcing-Partnerfirma nicht eingerechnet), sowie Bezahlung der Visagebühr in Anspruch.

Möglichkeit 2: Der Antragssteller kann keine oder nur ungenügende finanzielle Mittel nachweisen. Nachdem die Visumabteilung den Visumantrag geprüft hat, gibt sie ein Formular “Verpflichtungserklärung” an den Antragsteller ab. Diese Verpflichtungserklärung muss der Antragsteller an die einladende Person in die Schweiz schicken. Die einladende Person füllt diese aus und stellt sie dem zuständigen kantonalen Migrationsamt zu. Dieses Verfahren nimmt mehrere Wochen in Anspruch. Deshalb empfiehlt es sich, den Visumantrag frühzeitig einzureichen.

Bitte beachten Sie, dass die Visumabteilung in jedem Fall das Recht hat, eine Verpflichtungserklärung zu verlangen.

Dokumente zu Minderjährigen

Geburtsurkunde, Kopie

Für Kinder unter 18 Jahren ist eine Kopie der Geburtsurkunde vorzulegen.

Die notariell beglaubigte Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten, Kopie

Falls das Kind nur in Begleitung eines Elternteils reist, wird zusätzlich benötigt: notariell beurkundete Reisebewilligung des nicht reisenden Elternteils, übersetzt (Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch - Original und Kopie).

Kopie des gültigen Schengenvisums des begleitenden Elternteils

Kopien der gültigen Schengen Visa der mit dem Kind reisenden Eltern, wenn die Eltern ihre Visumsanträge nicht gleichzeitig einreichen.

Sponsoring-Brief

Ein Garantieschreiben der Eltern über die Deckung aller Ausgaben für minderjährige Kinder während der Reise.

Andere Dokumente

Aufenthaltserlaubnis für Russland, Kopie

Angehörige von Drittstaaten, die in der Russischen Föderation leben, müssen eine entsprechende russische Aufenthaltserlaubnis vorweisen können (Niederlassungsbewilligung, Langzeitvisum oder FMS-Registrierung, Kopie). Diese Bewilligung muss mindestens 3 Monate über das geplante Rückkehrdatum aus dem Schengen Raum hinaus gültig sein oder ein entsprechender Beweis ist zu unterbreiten, dass die Verlängerung des legalen Aufenthaltsstatus in Russland beantragt wurde.

Interner Pass, Kopie

Seiten mit Personendaten, ausgestellten internationalen Pässen, Zivilstand und Registrierung in Russland.

Einverständnis für die Verarbeitung personenbezogenen Daten

Bitte klicken Sie hier um das Formular herunterzuladen, das Formular muss ausgefüllt und beigelegt werden.

Einverständniserklärung für die Nutzung eines Kurierservice

Bitte klicken Sie hier um das Formular herunterzuladen, das Formular muss ausgefüllt und beigelegt werden.

DHL Erklärung

Beim senden von Dokumenten per Post, bitte klicken Sie hier um das Formular herunterzuladen, das Formular muss ausgefüllt und beigelegt werden.

Einreichung durch einen Vertreter

Autorisierung

Dokumente können von folgenden Personen eingereicht werden (wenn die Lieferung biometrischer Daten nicht erforderlich ist):

  • Ein bei der Schweizerischen Botschaft akkreditiertes Reisebüro;
  • Nahe Familienangehörige (Ehegatten, Mutter, Vater, volljährige Schwester/Bruder und volljährige Tochter /Sohn).

Ein Verwandtschaftsnachweis muss erbracht werden.

Eine Kopie des Personalausweises

• eine Kopie des Vertreters ausgestellte von der Schweizer Botschaft (falls die Dokumente von einem Reisebüro eingereicht werden);

• Eine Kopie des Inlandspass des Vertreters (wenn die Dokumente per Vollmacht oder einem nahen Verwandten eingereicht werden).

Aktuelles